zwei Freunde in New York City


Mit dem Bus geht es heute von Philadelphia nach New York City, genauer nach Brooklyn. Die Fahrt ist heute anstrengender als die letzten Fahrten. Es mag daran liegen, dass wir ganz gespannt auf unseren letzten großen Aufenthalt sind. Es geht schließlich nicht nur um den Besuch der Stadt New York, sondern wir treffen auch auf Jan, Leon und Jola.

Gegen 16:00 Uhr erreichen wir Brooklyn. Bei einem Kaffee tanken wir wieder Kraft. Nebenbei verabreden wir uns mit Jan und den Kindern für den Abend. Nachdem wir unsere Klamotten in der neuen Unterkunft abgelegt haben, machen wir uns auf den Weg nach Harlem. Die Wohnung von Jan liegt knapp über dem Central Park – ein lang gehegter Traum, denn Jan will unbedingt morgens durch den Riesenpark joggen. Bevor wir die Wohnung erreichen, sind wir in der falschen Straße und an der falschen Tür gelandet. Da wir Haus- und Straßennummer vertauscht haben, landen wir ca. einen Kilometer zu weit nördlich. Umso größer ist kurze Zeit später die Freude, endlich Familie Gottschalk auf der typischen Townhousetreppe zu erblicken.

Nach einem kurzen Plausch machen wir uns in den Central Park auf. Er ist größer als zuvor angenommen und so schaffen wir heute nur ein Viertel des Parks zu erkunden. Wir laufen bis zur 5th Avenue, der teuersten Straße der Welt, in der Hoffnung einen kleinen Imbiss einnehmen zu können. Doch in der Fünften gibt es nur Nobelläden. Ein paar Querstraßen weiter finden wir eine kleine Pizzeria. Ein Stück Pizza stillt den ersten großen Hunger. Auf dem Rückweg nach Harlem kaufen wir ein kühles Bier und quatschen auf der Treppe bis in die späte Nacht.

Schreibe einen Kommentar