Traditionen soll man pflegen

Wie so oft, führt uns unser erster Ausflug in einem neuen Land in den Botanischen Garten. Da sich zurzeit auch in Vancouver der Frühling von seiner schönsten Seite zeigt, erwarten uns überall blühende Rhododendren und Azaleen. Wir spazieren unter riesigen Bäumen entlang und genießen die schöne Luft. Das Klima erinnert uns sehr an zuhause – endlich wieder angenehme Temperaturen. Die Tropen hatten es wirklich in sich.

Am frühen Abend überzeugt uns unser Hunger, den Garten zu verlassen und erstmal was einkaufen zu gehen. Wir fahren zurück nach Richmond, wo wir für die nächsten zwei Tage wohnen und suchen uns einen großen Supermarkt. Für unser Auto-Camping brauchen wir ja auch noch ein paar, nicht unwesentliche, Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Schlafsäcke. Wir finden eine große Mall mit einem chinesischem Imbiss. Der kommt bei unserem Bärenhunger wie gerufen. Richmond hat eine große chinesische Gemeinde, so ist es nicht verwunderlich, dass wir die einzigen Nicht-Asiaten in dem Lokal sind. Der Kellner ist sehr nett und das Essen lecker. Gestärkt gehen wir einkaufen und fahren mit allerlei Nützlichem zurück zu unserer Bleibe.

Schreibe einen Kommentar