Vereinigte Staaten

Unser letztes Land auf unserer Reiseliste sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA):

  • Auf dem Empire State Building weit über den Straßen Manhattans

    9. August 2016 Es gibt wohl keine New York-Ansicht ohne das Empire State Building. So freuen wir uns riesig, endlich mal hinter die Kalkstein-Granit-Fassade zu blicken und fahren in rasantem Tempo die 320 Meter hinauf in die 86. Etage des Art Déco Baus. Von der Besucherplattform können wir über ganz Manhattan schauen, auch wenn das schwül-warme Wetter den Dunst noch ...
  • Zwischen Großeinsatz und Berlin Feelings: ein neuer Tag in New York

    8. August 2016 Gemächlich starten wir in den Tag. Mittlerweile haben wir uns mit uns in unserer Nachbarschaft umgeschaut und wissen, dass es im Tante-Emma-Laden nebenan die besten Frühstücksbrötchen gibt. Mit dem Bus machen wir uns dann auf nach Williamsburg. Hier im Norden Brooklyns sind vor allem Künstler und Intellektuelle zuhause, denen Manhattan in den 1990er Jahren zu teuer ...
  • Besuch im Guggenheim Museum

    7. August 2016 Heute steht der Besuch das futuristisch wirkende Solomon R. Guggenheim Museums auf unserem Plan. Die runde Betonarchitektur wirkt schon von außen sehr außergewöhnlich und setzt sich im Inneren fort. Wir kaufen die Eintrittskarten, geben unsere Tasche ab und organisieren den Audiguide, auf dem das von Frank Lloyd Wright entworfene Gebäude genau erläutert wird. Angefangenen von ...
  • Unterwegs in Brooklyn

    6. August 2016 In der brütenden Mittagshitze brechen wir auf, um uns mit Jola, Jan und Leon auf dem Grand Army Plaza, dem pompösen Eingang zum Prospect Park, zu treffen. Am Bailey Brunnen suchen nicht nur wir Abkühlung und so genießen wir es, dem bunten Treiben zuzusehen. Ein paar Schritte weiter im Prospect Park ist Wochenmarkt, der uns ...
  • Ganz im Zeichen der Kunst und des Designs

    5. August 2016 Wir starten heute in der Grand Central Station. In der wunderschönen und riesigen Bahnhofshalle tummeln sich tausende Reisende. Die hohen Fenster füllen den Raum mit angenehmen Licht und die typisch goldene Grand Central Uhr leuchtet in der Mitte der Halle. Hier erhalten wir von zwei sehr freundlichen Damen alle touristischen Informationen für die nächsten Tage. ...
  • Mit frischem Wind durch New York

    4. August 2016 Unsere Reisebegleitung aus Berlin gibt uns Auftrieb. Mit neuer Kraft erkunden wir die Stadt, durchkreuzen Manhattan und machen einen Abstecher nach Williamsburg, Brooklyn. Bevor wir allerdings auf die anderen drei treffen, besuchen wir das 9/11 Memorial. Hier sind 2001 die zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Centers geflogen. Wir können uns nur schwer ...
  • zwei Freunde in New York City

    3. August 2016 Mit dem Bus geht es heute von Philadelphia nach New York City, genauer nach Brooklyn. Die Fahrt ist heute anstrengender als die letzten Fahrten. Es mag daran liegen, dass wir ganz gespannt auf unseren letzten großen Aufenthalt sind. Es geht schließlich nicht nur um den Besuch der Stadt New York, sondern wir treffen auch auf ...
  • Den Meistern auf der Spur

    1. August 2016 Bei der Busfahrt gestern haben wir das Rodin-Museum entdeckt. Da das Wetter noch immer unstet ist, beschließen wir, der neuen Entdeckung nachzugehen und dem Museum einen Besuch abzustatten. Das Museum, das 1929 eingeweiht wurde, war ein Geschenk Jules Mastbaums an die Stadt. Darüber hinaus beauftragte er einen französischen Architekten, das Museumsgebäude samt Garten zu entwerfen ...
  • Old Town, die Wiege der Unabhängigkeit

    29. Juli 2016 Schon bei der ersten Fahrt in die Innenstadt ist uns ein kleiner süßer Park, der Washington Square, aufgefallen. Kurzer Hand springen wir aus dem Bus und starten unsere Entdeckungstour. Im Park sehen wir unzählige Squirrels. Während die Eichhörnchen in den Nationalparks noch süß waren, wird klar, dass sie in den Städten mittlerweile zur Plage geworden ...
  • Let’s go to Philly

    28. Juli 2016 Die Zugfahrt von Chicago nach Philadelphia hatte es in sich. Mit zwei Stunden Verspätung kamen wir gegen Mitternacht im 30 th Station an. Schon im prächtigen Bahnhofsgebäude bemerken wir den patriotischen Aufriss: Statuen, die rot-blau beleuchtet sind und unzählige U.S.-Flaggen schmücken die prächtige Halle. Grund, für den selbst für die USA überdrehten Nationalhype, ist der ...
  • Eine Bootsfahrt die ist … architektonisch

    26. Juli 2016 Bevor wir heute die Weiterreise nach Philadelphia antreten, bleibt uns noch Zeit für eine letzte Attraktion am Morgen. Wir haben uns für die Bootsfahrt „Architecture Tour“ entschieden. Sie führt auf dem Chicago River entlang an den höchsten, ältesten, modernsten, gläsernsten oder schlichtesten Hochhäusern von Downtown. Am heutigen Morgen ist es sehr heiß und wir kommen mit ...
  • Immer auf dem Pier entlang

    25. Juli 2016 Ein Spaziergang auf dem Navy Pier soll heute unser Programm sein. Das finde ich gut, denn unser Bus fährt uns direkt dorthin. Na gut, nicht ganz. Zuerst verlaufen wir uns im Straßengewirr, aber eine Frau weist uns schon vorher darauf hin. „Sie wollen sicherlich zum Navy Pier? Da geht’s lang“. Die Bewohner sind immer ausgesprochen ...
  • Durch die Straßen von Chicago

    24. Juli 2016 Statt zu Fuß die Stadt zu durchqueren, haben wir uns für den Doppeldeckertouribus entschieden. Eigentlich hätte ich mir auch gern im unteren schattigen Teil des Busses die Stadt angesehen, aber die Klimaanlage ist ausgefallen. Also sitzen wir doch oben. Wenn der Bus fährt, sind die Temperaturen erträglich. Die Tour durch die Stadt geht zuerst am Michigan ...
  • The Art Institute of Chicago

    22. Juli 2016 Nach einer kurzen Wanderung durch Downtown entschließen wir uns heute The Art Institute of Chicago zu besuchen. Das Kunstmuseum und die angeschlossene Kunsthochschule enthält viele Sammlungen von wohlhabenden Stiftern, die es auf insgesamt über 300.000 Kunstwerke gebracht haben. Wir werden freundlich von einer älteren Dame begrüßt, die hier freiwillig den Besuchern bei der Auswahl der ...
  • Chicago, welch sympathische Großstadt

    20. Juli 2016 Im schwül warmen Chicago angekommen, machen wir uns erstmal schlau, wo genau unsere neue Bleibe ist. Schnell stellen wir fest, dass das Haus unserer Vermieterin Afri im Süden der Stadt liegt, ganze 20 Kilometer vom Bahnhof entfernt. Mit Bus und Stadtbahn erreichen wir unser Ziel und kommen in Chatham an. Schon in der Bahn stellen ...
  • Mit dem Empire Builder durch den mittleren Westen

    19. Juli 2016 „Eine Zugfahrt, die ist lustig…“ dachte wir uns und haben zwei Tickets von Seattle nach Chicago gebucht. Die 3.600 Kilometer lange Fahrt führt uns durch die Kaskaden, die Rocky Mountains, den Glacier National Park und das Reservat der Black Foot Indianer, weiter durch den mittleren Westen bis nach Chicago. Parkranger Jim ist mit an Bord ...
  • Highway #1 bringt uns zurück nach Seattle

    13. Juli 2016 Wir verlassen San Francisco über die im Nebel hängenden Golden Gate Bridge. Unsere Zeit an der Westküste nähert sich dem Ende und wir machen uns auf den Weg zurück nach Seattle. Ein paar luftige Pausen am Meer und zwei Nächte im Auto bleiben uns noch, bis wir in Seattle ankommen. Die Stadt mit den Regenbogen-Fußgängerüberwegen ...
  • Whale watching auf der Golden Gate Bridge

    10. Juli 2016 Bei herrlichem Sonnenschein machen wir uns heute auf in die Stadt. Wir wollen zur Golden Gate Bridge. Mit dem Bus fahren wir zum Presido. Bis 1994 war das Gelände einer der wichtigsten Militärstützpunkte an der Westküste. Da wir im falschen Bus sitzen bzw. den Ausstieg verpassen, kommen wir wieder zum Palace of Fine Arts zurück, ...
  • Immer am Wasser entlang: zu Besuch an Fisherman’s Wharf

    9. Juli 2016 Nach dem Frühstück spazieren wir durch’s Museumsviertel. Wir stehen schon vor dem Museum für moderne Kunst, doch das Wetter ist einfach zu schön und so wandern wir durch den Yerba Buena Garden und fahren anschließend mit der Straßenbahn an den Hafen, Fisherman’s Wharf. Hier werden die alten Lagerhallen und Piers mittlerweile als Markthallen, Cafés, Restaurants ...
  • If you’re going to San Francisco…

    8. Juli 2016 Auch ohne Blumen im Haar wollen wir San Francisco erkunden. Die Stadt ist eins unserer meist ersehnten Ziele. Da die Campingplätze in der Gegend unverschämt teuer sind, suchen wir uns ein günstiges Zimmer und werden in Downtown fündig. Das Pontiac ist zwar mehr Hostel als Hotel, erfüllt seinen Zweck aber hervorragend. Nur die angrenzende sechste ...
  • über den Highway One immer am Strand entlang

    7. Juli 2016 Bevor wir Los Angeles verlassen, fahren wir an die berühmten Strände von Santa Monica, immer den Highway #1 entlang. Hier stehen die typischen Lifeguard Häuschen an den Stränden, wie wir sie aus der schönen Fernsehserie Baywatch kennen. Die Rettungsboote sind mit dem typischen Schriftzug gekennzeichnet. Nach einem ausgedehnten Strandaufenthalt geht es weiter nach Santa Barbara. Das ...
  • Hollywood für einen Tag

    6. Juli 2016 Heute steht Hollywood auf unserem Programm. Am Vormittag erreichen wir Los Angeles vom Norden aus. Wir wollen zu den Hollywood Signs. Jedoch leitet uns unser Navigationsgerät an den großen Buchstaben vorbei und wir fahren dafür an den großen Filmstudios entlang. In einer kleinen Seitenstraße halten wir an, denn wir wollen in einem Café den heutigen ...
  • ein Umweg über Hoover

    5. Juli 2016 Wir verlassen Las Vegas vorerst in Richtung Osten, da wir uns die Hoover-Talsperre anschauen wollen. Das 1935 fertiggestellte Bauwerk liegt nicht weit entfernt und somit lassen wir es uns nicht entgehen. Das denken auch die vielen anderen Besucher. Bevor wir die Staumauer befahren dürfen, wird jedes Auto angehalten und eine kurze Passkontrolle vorgenommen. Einige Autos ...
  • Die Wüste lebt: Stadtbummel in Vegas

    4. Juli 2016 Nach einer ungewohnt komfortablen Nacht ziehen wir wieder ins Getümmel. Wir setzen darauf, dass die meisten Besucher bei der Parade auf dem Las Vegas Boulevard sind und wir so in Ruhe durch die Fremont Street und Downtown bummeln können. Unser Plan geht auf. Leider ist die mit Videowänden überwachte Straße tagsüber nicht so spektakulär. Zumindest spenden ...
  • Auf in die Stadt, die niemals schläft: Las Vegas wir kommen!

    3. Juli 2016 Voller Erwartungen brechen wir heute nach Las Vegas auf. Wir haben die Natur in den letzten Wochen sehr genossen, doch jetzt freuen wir uns auf das Kontrastprogramm voller bunter Lichter und viel Bling Bling. Auf der Fahrt durch die Wüste klettert das Thermometer auf 42 Grad. Staubig und verschwitzt erreichen wir die ersten Campgrounds der ...
  • An den Rand der Welt: Auf geht’s zum Grand Canyon

    1. Juli 2016 Dunkelblaue Wolken hängen tief übers Land. Als wir aussteigen, blitzt und donnert es. Vom Parkplatz erreichen wir mit wenigen Schritten die Felskante, von der aus wir 1.600 m tief auf den Colorado schauen können. Abgrund, so weit das Auge reicht. Wäre die Erde eine Scheibe, sähe so wohl ihr Rand aus. Wir sind beeindruckt. Ehrlich gesagt, waren ...
  • Zions hohe Canyons

    30. Juni 2016 Nach nun vier Nationalparks mit wunderschönen Canyonformationen, benötigen wir dringend eine Pause. Bevor wir uns dem nächsten Nationalpark widmen, erholen wir uns in Cedar City. Die kleinen Stadt in der Nähe des Zion Nationalparks hat eine kleine Altstadt mit Cafes, Einkaufsmöglichkeiten und einer Stadtbibliothek. Bei einem Barbier lasse ich mir die Haare schneiden. Im Gespräch ...
  • Bryce Canyon, eine weitere Begegnung mitaußergewöhnlichen Felsformationen

    27. Juni 2016 Wir setzen unsere Tour fort. Ein paar Kilometer westlich erreichen wir den Bryce-Canyon Nationalpark. Unser erster Spaziergang führt uns den Mossy Cave Trail entlang. Bei schönstem Sonnenschein vergnügen sich jung und alt am Paria River und unter einem idyllischen Wasserfall. Wir kommen mit einem Mann ins Gespräch, der vor 60 Jahren aus Österreich in die ...
  • Capitol Reef: das Capitol in Felsenform

    26. Juni 2016 Im Capitol Reef National Park – deren Hauptattraktion an das Capitol in Washington D.C. erinnert – wollen wir übernachten und sichern uns fürs erste einen Campingplatz auf dem Fruita Campground. In der Touristinformation erfahren wir, dass in mitten der Wüstenlandschaft, zwischen den Erhebungen des an ein Riff erinnernden Bergmassivs, eine grüne Obstoase geschaffen wurde. Schon ...
  • Durch den wilden Westen

    25. Juni 2016 Von Moab brechen wir in Richtung Süden auf. Unser Ziel ist Monument Valley. Da der Weg dorthin beachtliche Mehrkilometer bedeutet, entscheiden wir uns noch an der Wegbiegung dorthin, auf die Monolithen zu verzichten und unseren Weg gen Westen fortzusetzen. Unser erstes Ziel ist das Natural Bridges National Monument. Im Gegensatz zu den Steinbögen, die wir ...
  • Nach so viel Adrenalin Natur pur in den Canyonlands

    23. Juni 2016 Den Nachmittag lassen wir ruhig angehen. Wir fahren zum Dead Horse Point State Park. Der Name geht, der Legende nach, auf die Cowboys zurück. Sie trieben die wilden Pferde auf das Hochplateau, sortierten sie und ließen die Pferde, die sie nicht zur Zucht nutzten, dort verdursten. Der Colorado River liegt 600 Meter tiefer und ist ...
  • Rasantes Geburtstagsgeschenk: Rallye auf den Sand Flats

    23. Juni 2016 Heute löse ich mein Geburtstagsgeschenk ein. Früh morgens fahren wir nach Moab, um mit einem ATV über die Felsen der Sand Flats zu cruisen. So ganz weiß ich nicht, worauf ich mich eingelassen habe. Ich stell mir eine Quad-Tour vor, bei dem uns ein Guide was über die Tier- und Pflanzenwelt erzählt und über die ...
  • Von der Felserklimmung zum Bogenschießen, zu Besuch auf dem Coloradoplateau

    22. Juni 2016 Die Sonne brennt, das Thermometer klettert über die 40 Grad Marke. Ein  Einheimischer gibt uns den Tipp, bei dem Wetter auf den Sonnenstich zu verzichten, und statt wandern zu gehen, lieber ein paar Kilometer der State Route 128 zu folgen, und uns einen gut gekühlten, ersten Eindruck vom Colorado Canyon zu machen. Die River Street führt ...
  • Der letzte Tag in Yellowstone

    19. Juni 2016 Heute verlassen wir Yellowstone in Richtung Süden. Unser nächstes Ziel ist der Arches National Park in Utah. Da der Park mehr als eine Tagesreise entfernt liegt, lassen wir es ruhig angehen und nehmen den nordöstlichen Zipfel von Yellowstone mit. Unser Reiseführer sagt zwar, dass diese Ecke keine Besonderheiten bereithält, wir überzeugen uns aber selber davon. ...
  • Ab in den Nooorden

    18. Juni 2016 Nachdem wir den Westen, Süden und Osten des Parks besichtigt haben, ist heute der Norden dran. Wie wir gelesen haben, sind ca. 80 Prozent aller Geysire in Yellowstone. Am Wegesrand finden wir immer wieder kleine heiße Quellen. Ganz besonders sind die Mammoth Hot Springs. Auf Grund des kalk- und mineralienhaltigen Wassers haben sich Terassen gebildet, ...
  • Zwischen Bisonherden und Dampfbädern – Geburtstag im Yellowstone

    17. Juni 2016 Heute ist Beates Geburtstag und wir sind im Yellowstone National Park. Umgeben von Naturwundern und tausenden Menschen. Damit wir die beeindruckenden Naturschauspiele in Ruhe anschauen können, haben wir unseren Campingplatz – mitten im Park – früh verlassen. Der erster Stopp ist Grand Prismatic Spring. Durch Mikroorganismen hält diese Quelle ein besonderes Farbspiel bereit. So früh ...
  • Old Faithful zum Auftakt im Yellowstone Nationalpark

    16. Juni 2016 Vor Aufregung sind wir schon eine Stunde vor unserer Zeit wach. Heute fahren wir in den ältesten Nationalpark der Welt. Der Yellowstone Park ist mit seinen fast 9.000 Quadratkilometer auch einer der größten. Im Visitor Center in West Yellowstone statten wir uns mit einem Eintrittspass und einer Karte aus. Als erstes wollen wir den Südwesten mit ...
  • Tretboottour auf dem Lake Union

    11. Juni 2016 Eigentlich sollte der Sonntagsausflug ins Museum gehen. Leider regnet es heute aber ausnahmsweise mal nicht. 😉 So werfen wir unsere Pläne um und fahren Tretboot auf dem Lake Union. Zwischen Wasserflugzeugen und Luxusjacht schauen wir uns Seattle von der Seeseite an. Die Flaggen vor dem Museum der Geschichte und Industrie Seattles stehen auf Halbmast. Das Land ...
  • Die asiatische Seite von Seattle

    10. Juni 2016 Heute fahren wir in den Volunteer Park im Norden der Stadt, um unter anderem das Asian Art Museum zu besuchen. Zuerst schlendern wir durch den Park, schauen Künstlern über die Schulter und gehen auf den alten Wasserturm in der Mitte des Parks. Von oben hat man einen tollen Rundblick auf Seattle. Das Asian Art Museum in ...
  • In den Parks der Welt

    9. Juni 2016 Nach so viel Stadt zieht es uns heute in die Natur. Der Washington Park ist einer der schönsten Parks in Seattle und gar nicht weit weg von unserer Bleibe. Für den Japanischen Garten sind wir leider ein wenig spät. Also spazieren wir durch die Hügellandschaft, weiter über den Foster Island Trail, vorbei an Seerosenfeldern, Marsh ...
  • Seattle Adventure Tour

    8. Juni 2016 Schon gestern Abend haben wir es genossen, Seattle Downtown aus dem Fenster zu betrachten. Mit leckeren Kirschen und einem Glas Wein haben wir es uns gut gehen lassen. Nach einer ruhigen Nacht auf einer richtigen Matratze in Vincents Wohnung (vielen Dank nochmals), machen wir uns auf, Downtown aus der Nähe anzuschauen. Wir fahren bis zur ...

[ready_google_map id=’9′]