Südafrika

Unser Südafrikatrip:

  • Johannesburg, welch ein Chaos

    4. Dezember 2015 Unseren letzten Tag in Südafrika verbringen wir in Johannesburg. Nach einem ausgiebigen Frühstück im idyllischen Garten unserer Vermieterin machen wir uns auf den Weg in City. Da wir mit den Gedanken schon auf dem Weg nach Südamerika sind, entscheiden wir uns für die light-Variante und machen eine Tour mit dem roten Sightseeing-Bus. Dort kann uns ...
  • Warten auf den Regen

    3. Dezember 2015 Um 5.30 Uhr klingelt der Wecker. Heute begleiten wir unsere Gastgeber beim Auffüllen der Wasserlöcher. Nicht nur in Namibia herrscht derzeit eine große Dürre, auch Südafrika hat in den letzten zwei Jahren viel zu wenig Niederschläge bekommen. In dem kleinen Paradies Leeuwpoort Venue in der Nähe von Heilbron, südlich von Johannesburg, wartet das Landwirtsehepaar Wilna ...
  • Ein Ausflug in die Berge mit Hindernissen

    1. Dezember 2015 Eigentlich wollen wir nur kurz in Moor River Frühstück einkaufen und dann ab in die Berge. Doch die Sonne macht uns schon jetzt zu schaffen. Zurück auf der schattigen Terrasse, entscheiden wir uns dann doch für ein ausgiebiges Frühstück. Als am frühen Nachmittag ein paar Wolken aufkommen, ziehen auch wir los. Unser Ziel ist Giant´s ...
  • Und nochmal Wandern

    30. November 2015 Heute fahren wir von Harrismith nach Mooi River und wollen auf dem Weg dorthin in die Drakensberge das berühmte Amphitheater besichtigen. Hierbei handelt es sich um eine breitgezogene und sehr hohe Bergwand, an der acht Flüsse den Weg nach unten über mehrere Stufen finden. Hoch motiviert starten wir unser Unterfangen. Schon von der Ferne können ...
  • Sonntagstour

    29. November 2015 Von unserem Hostel in Harrismith fahren wir in den Golden Gate Highlands National Park, an der nördlichen Grenze zu Lesotho. Bevor wir uns in die Natur begeben, biegen wir nach Phuthaditjhaba ab. Unser Kühlschrank ist leer und die Stadt wirkt aus der Ferne groß genug, einen unserer liebgewonnenen Spar Markets zu beheimaten. Als wir näher ...
  • In Bloemfontain auf den Spuren der Meysings

    27. November 2015 Heute wollen wir auf Spurensuche gehen. Herman Josef Meysing war von 1951 bis 1954 der erste Erzbischof in Bloemfontain. Also fahren wir nach down town. Was für eine bunte und quirrlige Stadt. Auf den Straßen sind tausende Menschen, so dass wir kaum vorankommen. Nach langer Suche haben wir die Kathedrale gefunden. Wir besichtigen das Herzstück ...
  • Knapp unter den Wolken im Zebra Mountain National Park

    25. November 2015 In Cradock sind wir die einzigen Gäste in einem sehr liebevoll eingerichteten Guesthouse und genießen die Ruhe im italienischen Landhaus-Stil. Nachdem die größte Hitze vorüber ist, machen wir uns auf zu dem vor den Toren Cradocks liegenden Mountain Zebra National Park. Hoch auf den Bergen bietet sich uns ein toller Blick über das Land.
  • Ein Projekt im Joe Slovo Township

    24. November 2015 Heute waren mit unserem Gastgeber Kevin bei einem seiner Projekte im Joe Slovo Township, weit außerhalb von Port Elizabeth. Die illegalen Townships – es gibt auch zugelassene –  sind vom Abriss bedroht. Daher lohnen sich Investitionen aus Sicht der Geldgeber oft nicht. Kevin hat zumindest für den Kindergarten eine gute Lösung gefunden: ein portables und ...
  • Kragga Kamma Game Park

    23. November 2015 Heute waren wir im Kragga Kamma Game Park. Obwohl wir schon so viele Tiere gesehen haben, wurde uns dieser Park wärmstens empfohlen. Und es hat sich gelohnt. Kleiner Park, wenig Besucher und viele Tiere, an die man nah rankommt.
  • Port Elizabeth: Ein vorerst letzter Stopp am Indischen Ozean

    22. November 2015 Bei Regen und Sturm erreichen wir die Hafenstadt Port Elizabeth. Neben Industrie-Charme erwartet uns eine sehr niedlich restaurierte Innenstadt mit vielen Cafés und Bars. Die bunten Häuserfronten erinnern an Bo-Kaap, dem muslimischen Viertel in Cape Town. In einem dieser farbenfrohen Häuser, um genau zu sein, in einem blauen, erwartet uns Kevin, unser neuer Gastgeber. Herzlich ...
  • Der Weg ist das Ziel

    19. November 2015 Jetzt sind wir schon fast vier Wochen in Südafrika und langsam neigt sich unser Weg auf der Garden Route dem Ende zu. Die vorletzte Station ist Jeffreys Bay. Auf dem Weg hier her haben wir in Knysna Halt gemacht, um am Eingang der Lagune die Brandung bei einem Eis zu beobachten. Neben den vielen deutschen ...
  • stille Wasser in Wilderness

    18. November 2015 Ich war heut früh zum ersten Mal baden! Der Indische Ozean ist entscheidende Grade wärmer als der Atlantik. Danach ging es zum Kanufahren in den Wilderness National Park. Hier zeigte sich Südafrika von einer ganz neuen Seite. Zwischen hohen Bergen und schattigen Bäumen schien es, als paddeln wir durch einen Urwald.
  • Where the lions sleep…

    17. November 2015 Heute geht’s endlich wieder auf Safari. In Botlierskop erhoffen wir, der Tierwelt Südafrikas näher zu kommen. Chris, unser Guide lädt uns in den Jeep und stellt uns das 3.500 ha große Privatreservat vor. Schon nach kurzer Zeit sehen wir die ersten Elefanten. Hier in den Bergen im satten Grün bietet sich uns ein ganz eigenes Spektakel. ...
  • Nächster Halt: Wilderness

    16. November 2015 Bevor wir Mossel Bay verlassen, testen wir noch die ortsansässige Kaffeerösterei. Red Cappuccino (mit Rooibos) ist definitiv nicht unsers. Weiter geht es nach Wilderness, wo wir die nächsten drei Nächte verbringen. Natürlich wartet auch hier wieder ein toller, wenn auch diesmal recht gefährlicher Strand auf uns. Wilderness Küste ist bekannt für ihre vielen Haie und ...
  • Nemo und seine Freunde besucht

    15. November 2015 Die Zeit heute haben wir genutzt um das Museum nochmal zu besuchen. Diesmal waren wir im Muschelmuseum mit Aquarium. Wir haben Nemo und seine Freunde gesehen. Den Rest des Tages haben wir mit Kartenschreiben, in die Ferne schweifen und Essen verbracht. Die Karten sind im Postbaum gelandet. Hier soll vor über 500 Jahren Bartolomeu Dias eine ...
  • Mit Bartolomeu Dias an Land

    14. November 2015 Die erste Nacht in einem ausrangierten Schlafwagenabteil war recht anstrengend. So ein Abteil ist ein wenig zu eng für eine ruhige Nacht. Zur Entschädigung gab es einen wunderschönen Blick direkt auf die Küste, an der auch Bartolomeu Dias vor über 500 Jahren gelandet ist. Gleich neben unserem Schlafwagenhotel liegt daher auch der Dias Museumskomplex, den ...
  • Am wirklich südlichsten Zipfel Afrikas

    13. November 2015 Wir haben Hermanus in Richtung Mosel Bay verlassen. Dort soll unser nächster Aufenthalt sein. Auf dem Weg dorthin sind wir zum wirklich südlichsten Zipfel Afrikas gefahren, an dem sich der Indische Ozean mit dem Atlantik vereint. Der Ort der Vereinigung heißt L’Agulhas und ist recht unscheinbar. Flaches Land, ein kleiner Leuchtturm und ein paar Häuschen ...
  • keine Wale – dann eben auf und davon

    11. November 2015 Schon einen ganzen Tag in Hermanus und noch immer keine Wale! Und das, obwohl unser Reiseführer doch verspricht, dass man hier ständig welche beobachten kann. Wir beschließen, statt dessen weniger Schüchternes anzusehen. Durch die Weinberge geht`s über Stanford weiter nach Gansbaai bis zum nächsten Leuchtturm. Er befindet sich am vielversprechenden „Danger Point“. Leider können wir ...
  • Mit unseren Gastgebern durch Hermanus

    10. November 2015 Unsere Gastgeber haben angeboten, nach dem Frühstück uns die Stadt zu zeigen. Das nehmen wir natürlich gerne an. Zuerst geht es zu Fuß den Küstenpfad entlang, immer mit der Hoffnung, Wale zu sehen. Auf dem Weg zum Aussichtspunkt kommen wir dann auch ins Gespräch, Christian mit einem, der vier Söhne und Beate mit der Gastgeberin. ...
  • Der eigentliche Grund der Afrikareise – Betty’s Baai 😉

    9. November 2015 In den frühen Morgenstunden haben wir Muizenberg verlassen und machen uns auf den Weg nach Hermanus um Wale zu besichtigen. Der Weg dorthin ist heute unser Ziel. Die Straße führt wunderschön die Küste entlang. Unser erster Stopp ist ein Blick vom Steenbras Damm auf Gordons Bay. Der hoch gelegene Damm kann zwar nicht besichtigt werden, ...
  • Stellenbosch – idyllische Studentenstadt

    7. November 2015 Heute verschlug es uns wieder in ein Weinanbaugebiet. In unserem kleinen weißen Flitzer genossen wir von der Küstenstraße aus den Blick aufs Meer bis wir in die Universitätsstadt Stellenbosch abbogen. Hier laden die aufwändig restaurierte Kap-Architektur, die vielen Cafés, Galerien und Märkte zum Bummeln ein. Auch unserer Gartenliebe konnten wir wieder nachgehen. Der botanischen Garten ...
  • Hoch hinaus

    6. November 2015 Nachdem wir uns in den letzten Tagen die Badeorte und Strände des östlichen Kaps angesehen und den Cape Point erklommen haben, ging es heute in den Westen. Neben felsigen Stränden und steilen Küstenstraßen, erwartete uns Slangkop Point Lighthouse, der höchste gusseiserne Leuchtturm Südafrikas. Spannend, einen Leuchtturm mal von innen zu sehen. Auch der Blick von hier ...
  • Frühling in Kirstenbosch

    5. November 2015 Heute haben wir den Botanischen Garten in Kirstenbosch besucht. Mit seiner Lage am Fuße des Tafelberges gilt er als einer der schönsten Gärten der Welt. Auf verschlungenen Pfaden haben wir die einheimische Pflanzenwelt erkundet und weit mehr als nur farbenprächtige Blüten und üppiges Grün entdeckt. In diesem gar nicht so kleinen Paradies laden viele versteckte ...
  • Tag am Meer

    4. November 2015 Heute waren wir in Muizenberg am Strand. Die Umkleidekabinen sind süß.
  • Cape of Good Hope – Far, far away

    3. November 2015 Heute machen wir uns auf den Weg zum „Kap der Guten Hoffnung“. Entlang der Küste geht es von Muizenberg nach Simon’s Town. Der „Boulder’s Beach“ lädt zum Baden ein und beherbergt eine, der drei Festland-Pinguin-Kolonien Südafrikas. Etwa 3.000 Brillenpinguine leben hier. Auf dem Rückweg sind wir über einen der vielen Kunst- und Handwerksmärkte geschlendert. Schade, ...
  • Endlich wieder mit Auto unterwegs

    2. November 2015 Nach über einer Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs in Kapstadt, haben wir endlich wieder ein Auto. Heute geht es nach Muizenberg, ein Ortsteil von Kapstadt auf der Rückseite des Tafelbergs. Wir nutzen die Gelegenheit, um nochmals durch die Weinberge zu fahren. Diesmal in unserem Tempo und mit nochmaligem Zwischenstopp in Groot Constanzia. Der Wein hier ...
  • Spaziergang durch die City

    31. Oktober 2015 Beim Bummeln durch die Stadt genießen wir die bunten Eindrücke. Natürlich nicht ohne die ein oder andere Bar aufzusuchen. Im „Mama Africa“ endet der Abend bei Livemusik und leckerem Essen. Halloween mal ganz anders.
  • 18 Jahre Haft auf Robben Island

    30. Oktober 2015 Heute stand ein Besuch auf Robben Island an. Der Ort, an dem Nelson Mandela 18 Jahre (von insgesamt 27 Jahren) seines Lebens in Gefangenschaft verbracht hat. Mit einem Katamaran ging es innerhalb von 25 Minuten auf die Insel. Insgesamt vier dieser Boote legen gleichzeitig ab, somit herrscht ein großes Gedränge auf der Insel. Hier ist alles ...
  • Museumsbesuch

    29. Oktober 2015 Heute haben wir mal was ganz anderes gemacht und waren im South African Museum. Die Ausstellung ist sehr schön, da sie von Felsmalereien, über die Ethnologie des Landes bis zur Naturkunde sehr viel zu bieten hat.
  • Viele bunte Häuser

    28. Oktober 2015 Heute haben wir Kapstadt zu Fuß erkundet. Unser Weg führte uns durch unseren aktuellen Heimatkiez Gardens, quer durch das City Centre nach Bo-Kaap. Hier lebt ein Großteil der muslimische Gemeinde Kapstadts. Viele Bewohner Bo-Kaaps sind Nachfahren der im 17. und 18. Jahrhundert von der Holländisch-Ostindischen Handelskompanie aus Südostasien verschleppten Sklaven. Sie brachten den muslimischen Glauben ...
  • Der Berg ruft

    27. Oktober 2015 Heute ging es auf den Tafelberg. Die Warteschlange an der Seilbahn war schon früh beachtlich. Während wir uns gestern noch haben abschrecken lassen, bleiben wir heute. Nach etwa zwei Stunden anstehen, stiegen wir in die Gondel und sausten die letzten 1085 Meter hinauf. Auf dem Plateau erwartete uns bei herrlichem Sonnenschein ein toller Blick über das ...
  • Eine klassische Bustour

    26. Oktober 2015 Da wir Kapstadt noch nicht so gut kennen, haben wir uns für eine Bustour entschieden. Mehrere Sightseeing-Busse durchqueren die Stadt. Wir haben alle Linien mitgenommen. Zuerst sind wir mit der roten Linien vom Tafelberg aus gestartet und die Küstenlinie abgefahren. Entlang der noblen Strände von Camps Bay und Sea Point. Die Grundstückspreise hängen überwiegend von ...
  • Erste Eindrücke aus Kapstadt

    25. Oktober 2015 Wir haben uns dazu entschlossen, die Stadt am Kap mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erobern. Ab in den Bus in Richtung Hafen. Nach einigigen Verspätungen sind wir glücklich an der Waterfront angekommen. Es erwartet uns ein sehr gut restauriertes Hafenviertel. Das wissen auch die Captoniens. Dementsprechend voll ist es am Hafen. Zudem finden gerade die ...
  • Auf Wiedersehen Namibia, auf geht’s nach Südafrika

    23. Oktober 2015 Unsere Zeit in Namibia nähert sich dem Ende. Voller bunter Eindrücke kommen wir zurück nach Windhoek und freuen uns auf Sandra und Riaan, unsere ersten Gastgeber. Sandra empfängt uns strahlend mit den Worten: „back in your Namibian Home“ und es fühlt sich auch wirklich so an. Bei braai und Wein schauen wir uns die Fotos ...

[ready_google_map id=’3′]