Regenpause in Cartago

Auf unserem Weg zurück nach San José machen wir kurz Stop in Cartago. Es regnet schon seit einigen Stunden mal mehr und mal weniger. Eine kurze Pause nutzen wir, um im Zentrum die Ruinen der Kirche des Apóstol Santiago anzugucken. Nachdem die Kirche mehrmals von Erdbeben zerstört wurde und zweimal komplett neu aufgebaut werden musste, stehen seit 1910 nur noch die Ruinen. Auch diese dürfen wegen Einsturzgefahr nicht betreten werden. Aber durch die vergitterten Türen können wir uns den Garten, der innerhalb der Mauern angelegt wurde, ansehen.

Der nächste Regenschauer zwingt uns, Unterschlupf in einem Eiscafé zu suchen. Die Waffeln hier sind vorzüglich!

 

 

Schreibe einen Kommentar