Johannesburg, welch ein Chaos

Unseren letzten Tag in Südafrika verbringen wir in Johannesburg. Nach einem ausgiebigen Frühstück im idyllischen Garten unserer Vermieterin machen wir uns auf den Weg in City. Da wir mit den Gedanken schon auf dem Weg nach Südamerika sind, entscheiden wir uns für die light-Variante und machen eine Tour mit dem roten Sightseeing-Bus. Dort kann uns auch nix passieren, wo wir doch in den letzten drei Wochen durchweg vor dem Moloch Johannesburg gewarnt wurden.

Unser Fazit: Johannesburg ist dreckig, chaotisch und scheinbar ziemlich gefährlich. Der Müll türmte sich auf den Straßen, fremde Passanten warnten vor den Taschendieben und der Verkehr ist chaotisch. Nur unser Guide Brian, der war toll. Ähnlich war auch der Tenor während der Stadtführung: Johannesburg hat optisch nicht viel zu bieten. Die Stadt wird erst nett durch ihre freundlichen Bewohner.

Hier ist ein Video vom Sightseeing Bus aus.

Schreibe einen Kommentar

4 Gedanken zu “Johannesburg, welch ein Chaos”

  • Avatar
  • Avatar
    • Beate
    • Christian