Immer auf dem Pier entlang

Ein Spaziergang auf dem Navy Pier soll heute unser Programm sein. Das finde ich gut, denn unser Bus fährt uns direkt dorthin. Na gut, nicht ganz. Zuerst verlaufen wir uns im Straßengewirr, aber eine Frau weist uns schon vorher darauf hin. „Sie wollen sicherlich zum Navy Pier? Da geht’s lang“. Die Bewohner sind immer ausgesprochen freundlich und offen.

Endlich angekommen, erfrische ich mich in den Wasserspielen, die sehr tückisch sind. Mal spritzt mich eine große Fontäne von Links an, dann kommt eine Ladung Sprühnebel von unten. Die Kinder hier sind begeistert und ein stetiges Schreien liegt in der Luft.

Nach der Abkühlung geht’s ins Unterhaltungsparadies auf dem Pier. Wir spazieren hindurch bis zum Palmenhaus. Es ist alles sehr schön angelegt und wir freuen uns über unseren Spaziergang. Am Ende des Riesenstegs angelangt, genießen wir ein frisches Bier und Cheesy Fries – nicht ganz unser Geschmack. Die Aussicht auf die Boote und Seegler im Lake Michigan und der Blick auf Chicago vom Pier aus ist wunderbar. Wir machen uns nochmal auf, durch die Innenstadt zu wandern. Vorbei am Chicago River, den Hochhäusern und der Hochbahn und vielen Geschäften.

Schreibe einen Kommentar