From Sea to Sky

Von der Horseshoe Bay machen wir uns auf den Weg in die Rocky Mountains zum Jasper National Park. Den Sea to Sky Highway entlang fahren wir an der Küste bis Squamisch. Kurz vor dem kleinen Städtchen kommen wir an den Shannon Falls vorbei, mit 200 Metern die dritthöchsten Wasserfälle in British Columbia. Wir laufen durch den gleichnamigen Park bis an den Fuß der Fälle und steigen über Treppen nah an das Geschehen heran. Wieder begegnen uns viele Asiaten, die ausgefallen vor dem Wasserfall posieren. Auch Beate ist beim Fotografieren behilflich und kniet sich sichtlich rein.

Nach Squamisch geht es weiter in die Berge. Der Highway schlängelt sich durch die Wälder und führt dicht an Flüssen und Gebirgsseen entlang. Ab und zu halten wir an, um die atemberaubende Aussicht zu genießen und festzuhalten. In Pemberton machen wir an einem alten Bahnhof rast. Wo früher Züge hielten, werden heute vielerlei Leckereien gebacken. Der frische Duft von Kaffee, Brot und Kuchen erreicht uns schon am Parkplatz und so verweilen wir gern auf dem Bahnsteig mit einer großen Tasse Cappuccino.

Die letzte Etappe unserer Tagestour führt uns vorbei an Lilloet bis nach Cache Greek, wo wir im Fointain Indian Reserve eine Pause einlegen wollen. Die kleine Brücke, die uns zum Anhalten bewogen hat, ist allerdings in Privatbesitz. Das erklärt uns ein freundlicher Einheimischer, der vor der Brücke wacht. So ziehen wir mit Blick aufs Wasser, einem kurzen Streicheln der Hunde und einem Schnappschuss von den beiden Pferden weiter.

Es wird höchste Zeit, ein Nachtquartier zu finden. Kurz hinter Kamloops sehen wir einen schönen Waldcampingplatz. Bei einer heißen Tasse frischem Kaffee, plaudern wir noch ein bißchen mit der Inhaberin und sie erzählt uns von ihren deutschen Wurzeln.

Schreibe einen Kommentar