Ein Tag im Paradies

Wir treffen Miguell, den Neffen unserer Vermieterin, und er erzählt uns vom Leben in Kuba. Er wohnt mittlerweile seit zwölf Jahren in der Schweiz und verrät uns auch, wo wir den besten Strand in der Umgebung finden. Mit einem Oldtimer machen wir uns also auf zum Rango Luna, unser ständiger Begleiter Jacob Forever: Hasta que se seque el Malecón dudelt auch wieder im Radio. Der Strand ist traumhaft. Die Palmen reichen bis ans türkisfarbene Wasser, in den ruhigen Strandabschnitten können wir Seeigel und Krabben beobachten und die Wellen brechen an den riesigen Korallen wenige Meter vor dem weißen Sand. Selbst der Service an diesem abgelegenen Fleckchen ist klasse und so gibt’s die erste Pina Colada direkt im Meer.

Schreibe einen Kommentar