Abreise

War das früh! Die Uhr noch nicht mal halb sechs, da standen wir schon am Bahnsteig. Die Spuren der letzten Nacht sind zum Glück vom Reisefieber überdeckt. Das war nochmal ein schöner Abend gestern. Vielen Dank an Euch, Jungs. Und Jule, mehr als eine Stunde Schlaf braucht es wirklich nicht. 😉

Frankfurt zeigte sich in der Herbstsonne von seiner schönsten Seite. Beseelt von all den letzten Tagen, gerieten wir auf dem Weg von der City ins Hotel vom richtigen Pfad ab. Zwischenzeitlich spazierten wir mit unseren Köfferchen über einen Autobahnzubringer. Huiiii…. Leicht gereizt erreichten wir dann doch unversehrt unser Hotelzimmer. Bevor wir richtig ins Brummeln geraten konnten, stand uns die vorerst letzte „german“ Überraschung bevor. Zwei Freundinnen aus der Pfalz warteten schon in der Hotellobby. Alte und neue Geschichten wurden zum Besten gegeben und der Abend endete bei einem leckeren Essen und echtem „Äppelwoi“ ausgelassen und fröhlich.

Schreibe einen Kommentar